Samstag, 23. Mai 2015

[Stefanie] Meine top 10 Sommer-Bücher!

Huhu ihr Lieben, 
heute stelle ich euch 10 Sommerbücher vor, die ich ganz besonders gemocht habe :) Die Bücher sind in keiner bestimmten Reihenfolge.

Sternengewitter (Kim Culbertson): 
Dieses Buch fand ich ziemlich niedlich. Aber ich mag generell Bücher, in denen Stars vorkommen :P

Das Provinznest Little steht völlig Kopf, als ausgerechnet dort ein Hollywood-Film gedreht werden soll. Nur die 17-jährige Hobby-Bloggerin Carter Moon zeigt sich völlig unbeeindruckt – erst recht von Hollywood- Beau Adam Jakes, mit dem ihre Freundin Chloe ihr Zimmer tapeziert hat. Doch dann bekommt Carter ein unglaubliches Angebot: Um das ramponierte Image des Stars aufzupolieren, soll sie vor der Presse seine Freundin geben! Widerwillig geht Carter auf den Deal ein – bis sie plötzlich merkt, dass ihre Gefühle für Adam nicht nur im Skript stehen ...


Vergiss den Sommer nicht (Morgan Matson): 
Dies war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es ist soo schön! Aber auch ziemlich traurig. Dieses Buch würde vom Monatsthema her gut in den September passen. Und Ferienjobs finde ich sowieso immer klasse. 

Immer wenn es brenzlig wird, hat Taylor genau eine Lösung: Sie rennt weg. Doch jetzt ist es die Zeit, die ihr davonläuft. Ihr Vater hat nur noch wenige Wochen zu leben und einen Wunsch: Diesen letzten gemeinsamen Sommer soll die Familie in Lake Phoenix verbringen - so wie früher. Taylor liebt den funkelnden See mit seinen duftenden Wäldern, den Abenden am Strand ... doch vor 5 Jahren, hat sie dort nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch ihre erste Liebe enttäuscht. Nun versucht Taylor, all das wiedergutzumachen - und diesen Sommer festzuhalten, die letzten Tage mit ihrem Dad, die unwiederbringlich schwinden ...


Strawberry Summer (Joanna Philbin): 
Und schon wieder ein Ferienjob-Buch! Aber mal im Ernst, dieses Buch hat mir viel besser gefallen, als ich erwartet hätte.

Sonne, Strand und Meer wünscht sich Rory neben ihrem Sommerjob. Als »Mädchen für alles« wird sie ihre Ferien bei der wohlhabenden Familie Rule in den legendären Hamptons verbringen. Doch es kommt alles anders: Die verwöhnte Tochter des Hauses macht ihr das Leben schwer, und sobald Rory Connor, den Sohn, kennenlernt, ist es um sie geschehen. Die Rules halten Rory allerdings nicht gerade für den richtigen Umgang für ihren Nachwuchs. Und Rory steht plötzlich vor der Entscheidung: Kämpft sie um ihre große Liebe, oder verschwindet sie und kehrt in ihr altes Leben zurück, als sei nichts gewesen?

 Shipwrecked (Siobhan Curham):
Mal ein ganz anderes Thema - Schiffbruch. Ich persönlich kralle mir jedes Buch mit diesem Thema ja sofort und deshalb hat mich auch Shipwrecked nicht enttäuscht. Und gestrandete Tänzer auf einer Insel mit Voodoo? Das kann ja nur cool sein. 

 Ein Traum geht in Erfüllung: Grace und ihre Freunde von der LA-Dance-Academy werden die Sommerferien auf einem Kreuzfahrtschiff im Südpazifik verbringen, um dort in einer Show aufzutreten. Doch plötzlich zieht während der Überfahrt ein Unwetter auf und lässt das Boot kentern. Die Tanzcrew kann sich mit letzter Kraft auf eine einsame Insel retten. Völlig auf sich allein gestellt kämpfen sie ums nackte Überleben. Dabei spaltet sich die Gruppe jedoch in zwei Lager. Zudem geschehen mysteriöse Ereignisse und ein seltsames Amulett taucht wie eine Warnung aus dem Nichts auf: Die Gestrandeten sind nicht allein! Vor allem Grace fühlt sich verfolgt und ist sicher, dass die Insel ein düsteres Geheimnis birgt ...

Dreizehn Wünsche für einen Sommer (Morgan Matson): 
Wie könnte es anders sein, noch ein Buch von Morgan Matson. Niemand kann Sommerbücher besser schreiben, als sie. Besonders toll sind ihre Charaktere, die wie aus dem echten Leben gegriffen sind. Dieses Buch habe ich auf Englisch gelesen, aber auf Deutsch ist es sicherlich genauso toll.

Emily kann es nicht glauben: Ihre beste Freundin Sloane ist verschwunden, einfach so. Keine Erklärung, kein Abschied, nichts. Das einzige Lebenszeichen, das Emily ein paar Tage später erhält, ist ein Brief mit einer merkwürdigen Liste, eine To-do-Liste wie es scheint. Soll Emily sich damit die Zeit bis zu Sloanes Rückkehr vertreiben? Da es das Einzige ist, was ihr von Sloane bleibt, macht sie sich daran, die Dinge auf der Liste abzuarbeiten. Äpfel pflücken in der Nacht? Kein Problem. Tanzen bis zum Morgengrauen? Klar, warum nicht. Einen Fremden küssen? Nacktbaden? Moment mal … Schnell wird Emily klar, dass Sloanes Liste sie ganz schön herausfordert. Doch als ihr unerwartet der gut aussehende Frank zu Hilfe kommt, steht ein unvergesslicher Sommer bevor …


Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer (Jessica Redmerski):
Dieses Buch hatte ich damals als Rezensionsexemplar bekommen und gar nicht soo viel erwartet. Und hinterher war es so ein tolles Buch mit einem coolen Roadtrip und toller Musik (die ich heute noch höre). Es ist zwar New Adult, aber wer gerne in dem Genre liest, sollte es auf jeden Fall mal versuchen.

Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens …


Der Geschmack von Glück (Jennifer E. Smith): 
Inhaltlich ähnelt es Sternengewitter ziemlich, aber das hier war dann irgendwie doch noch ein bisschen besser. 

Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?

Die Nacht der gestohlenen Küsse (Kasie West):
Dieses Buch ist erst vor Kurzem auf Deutsch erschienen. Ich hatte von der Autorin vorher noch nichts gelesen und war so total umgehauen, wie sehr mich die Geschichte begeistert hat. Es gibt mal wieder einen Ferienjob, und außerdem - was ich richtig spannend finde - Liebe zwischen besten Freunden. Das Buch war einfach soo niedlich und schön! Eine richtige Wohlfühlgeschichte mit Potenzial zum Lieblingsbuch. 

Herzüberkopf - das ist nichts für Charlotte. Aufgewachsen bei ihrem Vater und mit drei älteren Brüdern, ist sie alles andere als ein typisches Mädchen. Als sie jedoch aus Geldnot einen Job in einer Modeboutique annimmt, wird Charlies Leben plötzlich von Make-up, Freundinnen und Dates bevölkert. Von ihrem verwirrenden neuen Leben als Mädchen erzählt sie nachts ihrem Nachbarn Braden, Sandkastenfreund und quasi vierter Bruder. Und als wäre ihr Doppelleben nicht schon kompliziert genug, verliebt sich Charlie auch noch - ausgerechnet in Braden. Muss sie ihre Freundschaft riskieren, um die große Liebe zu finden?


Amy on the Summer Road (Morgan Matson): 
Und natürlich ist auch Morgan Matsons drittes Buch mit dabei. Hierbei handelt es sich sogar um einen Roadtrip. Wieder haben wir total interessante und lebhafte Charaktere und eine tolle Hintergrundgeschichte. Dazu kommen noch die ganzen Playlists, Fotos und Rechnungen, die Amy und Roger auf ihrem Trip sammeln und ins Buch geklebt haben. 

Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ...

Teamwechsel (Anna Katmore): 

Es ist schon soo lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Das muss sogar noch vor dem Bloggen gewesen sein. Dieses Buch hat glaube ich erst dafür gesorgt, dass ich angefangen habe, Jugendbücher zu lesen. Es war wirklich richtig toll, hat mich total mitgerissen und ich konnte gar nicht aufhören, zu lesen. Die Liebesgeschichte lässt einen nur so dahinschmelzen und als ich mit dem Buch durch war, war ich sogar ein kleines bisschen verliebt in Ryan Hunter :P

Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung… Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurück zu erobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil … und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter.


Was habt ihr denn so für Lieblings-Sommerbücher? Kennt ihr welche von denen, die ich euch heute gezeigt habe? 
Liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Hey Steffi,
    die Bücher von Morgan Matson, sowie der Geschmack von Glück und die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick habe ich auch alle gelesen und es sind wirklich tolle Bücher. Sternengewitter und Wenn du mich küsst....sind gleich mal auf meiner Wunschliste gelandet.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa :) Wenn du den Geschmack von Glück mochtest, dann wird dir Sternengewitter wahrscheinlich auch gefallen. Aber die beiden ähneln sich halt schon zieemlich.
      Ganz liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Huhu :)
    Eine schöne Auflistung und alles genau mein Geschmack :D
    Strawberry Summer, Amy on the summerroad, der Geschmack von Glück und die statistische Wahrscheinlichkeit (...) habe ich schon gelesen und alle haben mir gefallen, besonders der Geschmack von Glück & Amy!
    Die anderen 6 Bücher habe ich alle auf meinem Sub :D mal gucken, welche ich davon für die challenge lesen werde :))

    Lg <3

    AntwortenLöschen

Ein Projekt wie dieses lebt von Kommentaren, also keine falsche Scheu zeigen und fröhlich drauflos tippen! ;)