Montag, 1. Juni 2015

[Leserunde] Open Road Summer

Guten Morgen ihr Lieben! 


Pünktlich zum Start von Amazing Summer Reads gibt es auch die erste Leserunde. Gemeinsam lesen wir Open Road Summer von Emery Lord. In welcher Sprache ihr das Buch lest, ist wurscht :)


Das sind die einzelnen Leseabschnitte, zu denen ihr eure Meinung bitte in den Kommentaren abgebt:



1. Abschnitt: Kapitel 1 - 4
2. Abschnitt: Kapitel 5 - 8
3. Abschnitt: Kapitel 9 - 13
4. Abschnitt: Kapitel 14 - 17
5. Abschnitt: Kapitel 18 - Ende

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen wollt, dann sagt doch bitte kurz per Kommentar Bescheid, damit wir euch in die Teilnehmerliste eintragen können :) 
Die Leserunde startet heute. Wenn ihr euch die Runde anrechnen lassen wollt, habt ihr ungefähr zwei Wochen Zeit, um die einzelnen Abschnitte zu kommentieren. 
Wenn euch irgendwelche Themen zu dem Buch auf dem Herzen liegen, dann dürft ihr natürlich gerne neue Diskussionen in den Kommentaren "eröffnen". 

Und jetzt: Viel Spaß beim Lesen! :)

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Ich hab mir das Buch gerade zugelegt, da nehme ich natürlich gerne teil und freue mich schon auf die Leserunde mit euch!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch dabei! :) Freu mich schon total! <3

      Löschen
    2. Ich mache auch mit und habe gestern Abend schon mal in das Buch reingeschnuppert.

      Löschen
    3. Super, ich freue mich schon auf die Besprechung mit euch! :) Lest ihr denn alle Deutsch, oder sind auch ein paar Englischleser dabei? Ich selbst lese im Original. :)

      LG Nina

      Löschen
    4. Kim und ich lesen auch auf Englisch :)

      Löschen
    5. Huhu, jetzt ist es noch angekommen, ich kann noch einsteigen :D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich finde es sehr schön, dass ich als Leser gleich hautnah in der Welt dabei bin, z.B. diese süße Szene, dass Dee als Lilah bei ihrem Song das kleine Mädchen Olivia erwähnt und generell das wir einmal auf einem Konzert sind und Dees Leben kennenlernen, und ich finde man merkt dass Reagan alles für ihre Freundin tun würde. Sie hat einen wirklich ausgeprägte Beschützerinstinkt. :-)

      Löschen
    2. Ich weiß noch nicht so genau, ob ich mich mit Reagan als Protagonistin so anfreunden kann... Eigentlich fände ich Dee viel interessanter.
      Das mit dem kleinen Mädchen fand ich auch total süß :)
      Und ich bin gespannt auf Matt. Die Szene gerade war ja fast ein bisschen Insta-Lovey. Und bei Dreien ist doch irgendwie immer einer zu viel...

      Löschen
    3. Soo, ich bin dann auch mal durch...drei Tage - mannomann :D

      Ich finde Dee im Moment auch noch viel interessanter, wobei ich es auch witzig finde, dass es trotzdem aus Reagans Perspektive geschildert ist. Ich finde, das könnte die Autorin auch das ganze Buch über durchziehen und dabei einfach Dees Geschichte erzählen, aber ich gehe mal davon aus, dass Reagan bald auch mehr Charakter bekommt. :P

      Dee tut mir auf jeden Fall wahnsinnig leid, die ganze Presse ist ja abscheulich - vorallem, wenn man mal darüber nachdenkt, dass gerade jugendlichere Stars tatsächlich so zerrissen werden. Ein Zitat von Reagan hat mir da besonders gut gefallen:

      "Shame on you. You're a grown man. You even being here is skeevy and pathetic." (S. 53)

      Auch Dees und Reagans Freundschaft mag ich bisher sehr gerne. Die Kofferszene war einfach Hammer - da musste ich tatsächlich so sehr kichern, als wäre ich live dabei gewesen. :D

      Und diese Stellen habe ich mir außerdem markiert, weil ich sie besonders gut fand:

      "But my mom says the best revenge is living well, and I believe her." (S. 29)

      "... the hugeness of the universe and the smallness of everything else. When Dee and I were little, the world seemed so vast - so impossibly, frighteningly vast that we could never make it on our own." (S.16)

      Manchmal geht es mir auch so, dass ich mir unendlich klein vorkomme, wenn ich mir vorstelle, wie groß die "Unendlichkeit" ist. Ich finde, Emery Lord hat meine Einstellung dazu super in Worte gefasst. Einfach schön - oh und findet ihr nicht auch, dass "infinity" ein viel schöneres Wort als "Unendlichkeit" ist? :D

      Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Matt scheint ja ein ganz toller Kerl zu sein - aber wie seine Songtexte schon andeuten, scheint er ja auch keine tolle Vergangenheit zu haben. Wir werden sehen... :P

      Ganz liebe Grüße,
      Kim

      Löschen
    4. Ja Kim, stimmt die Kofferszene!!! Die war einfach genial und wirklich so toll geschrieben, dass es absolut echt wirkte. Ich habe mir schon überlegt, dass mit meiner Freundin mach nachzumachen, aber ich glaube unsere Koffer sind zu klein :D
      Ich finde generell dass viele englische Wörter einfach mal schöner sind und so viel mehr ausdrücken können als die deutsche Übersetzung.
      Liebe Grüße,
      Fiorella

      Löschen
    5. Ich finde Dee auch interessant, aber bin auch vollkommen zufrieden, das Reagan die Geschichte erzählt, mag sie irgendwie auch. Hoffe wir lernen auch mal ncoh mehr von ihr, wobei ihre Gedanken ja auch viel preis geben. Ich finde so schön, wie stark die beiden zusammen gehören, man merkt, dass sie einander immer beschützten. Aber ich bin auch gespannt, wie das mit Matt wird, zu dritt ist halt immer schwierig, vorallem, wenn sich zwischen zweien was anbahnt, so wie ich ahne :). Und jaaaa Kim, die Kofferszene war echt lustig, ich wusste sofort, dass du das gemeint hast im WhatsApp :D:D

      Löschen
    6. Huhu! :)

      Ich hab nun auch den ersten Abschnitt geschafft...
      Ob ich mit Reagan so warm werde, weiß ich noch nicht. Ihren Beschützerinstinkt gegenüber Dee finde ich stellenweise ein wenig zu viel. Trotzdem geben ihre Vergangenheit und ihre momentane Selbstfindung, eine gute Basis und ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln wird. :)
      Auf Matt bin ich ebenfalls schon recht gespannt. :D

      @Fiorella:
      Dass man direkt in die Welt von Dee geworfen wird fand ich auch sehr schon. Obwohl ich irgendwie gar nicht so sehr mit dem ganzen Starrummel gerechnet habe, sondern mehr mit einem richtigen Roadtrip. Stört mich aber nicht, dass man bisher nicht so viel der Umgebung mitbekommt.


      @Kim: Die Stellen, die du dir rausgesucht hast, finde ich auch sehr schön. :)
      Und ja - die meisten englischen Wörter finde ich schöner, als unsere deutschen. Aber vielleicht liegt das ja nur daran, dass es für uns eine Fremdsprache ist. Möglicherweise sehen Englischsprachige "Unendlichkeit", als viel schöner an. ;)

      Löschen
    7. Hallo :)

      mein Buch kam gestern mit Verspätung nun auch endlich an und ich habe gleich heute losgelegt.

      Reagan mochte ich ehrlich gesagt auf Anhieb, da sie glaube ich, mit ihrer ehrlichen Art, dafür sorgt, dass Dee auf dem Boden bleibt. Sie hatte eine schwierige Kindheit und eckt ganz gerne mal an, aber ich mag sie. Ich bin gespannt, wie die Geschichte mit Dee und Jimmy weitergeht und ob es für die beiden vielleicht doch noch ein Happy End gibt.

      Löschen
    8. @Nina: Da könntest du vielleicht Recht haben. So habe ich da noch nie drüber nachgedacht. :D

      Löschen
  3. Antworten
    1. Inzwischen mag ich Reagan mehr.
      Und auch, wenn ich es immer noch ein bisschen doof finde, wie schnell sich Reagan so zu Matt hingezogen gefühlt hat, kommt doch irgendwie schon so ein kleines Prickeln auf. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt.
      Wie Reagan sich ihren Arm gebrochen hat, ist ja krass. Und das mit 17. Sie hat auf jeden Fall Probleme, aber ich finde es gut, wie sie an sich arbeitet und dass sie verstanden hat, dass sie etwas Besseres verdient.
      Zwischendurch kommt sie einem ja schon vor, wie ein Badboy :D Also von den Gedanken her.
      Was haltet ihr von den Songtexten, die immer wieder vorkommen? Bin ich die Einizge, die nichts damit anfangen kann, wenn sie keine Melodie dazu hat? Musik in Büchern kommt einfach nicht so rüber, finde ich...
      Und Dee ist ja mal soo naiv. Dass sie einfach irgendwelche Getränke von Fremden annimmt, finde ich schon heftig.

      Löschen
    2. Ich kann leider auch nichts mit den Songtexten anfangen, klar ich übersetze mir das und versuche es auf die Personen zu übertragen, aber es ist mehr wie ein Gedicht statt Musik.
      Und ich weiß nicht, in den USA sind die Gesetze ja etwas strenger, aber heutzutage besaufen sich ja viele jungen Leute regelmäßig unter 18 und wenn man dann trunken am Fahrsteuer erwischt wird - mein Gott das passiert laufend. Da ist man für mich noch kein Bad Boy. Und sie hat ja keine Drogen genommen und so. Ich finde, so schlimm ist sie gar nicht. Und jaa deswegen mochte ich Dee nicht ganz so. ie kam mir wirklich vor wie eine 12 jährige. :D

      Löschen
    3. Ich meine Badboy in dem Sinne, wie sie mit ihren Typen umgeht & dass ihr alles mehr oder weniger egal ist.. :D

      Löschen
    4. Bin auch durch :) und mag Raegan mittlerweile auch mehr...der Gedanke des Bad Boys ist mir auch gekommen und ich finde es klasse, dass hier mal das Mädl die "Böse" ist, wobei sie ja immer noch nett ist.

      Die Szenen zwischen Matt und Raegan mag ich auch gerne. Es kam mir zuerst nicht vor wie Instalove, aber dann kam sein Songtext... wenn der echt für sie ust, ist es doch schon ganz schön übertrieben :D

      Ich schreib vom Handy deswegen nur kurz und les gleich weiter. :D Es hat mich gepackt :)

      Ach und so krass fand ich das jetzt nicht unbedingt, wie sie sich den Arm gebrochen hat. Ich hatte schon befürchtet die Frau hat sich eine Vergewaltigung oder ein Familiendrama zusammen gestrickt und war sehr erleichtert, dass sich das so gut in die Charakterisierung eingefügt hat. :)

      Ganz liebe Grüße ♥♥
      Kim

      Löschen
    5. Ach, das find ich schön, dass ihr Reagan jetzt alle langsam mehr mögt. Ich mochte sie ja von anfang an, finde aber, dass es jetzt ja nicht sooo schlimm ist, was sie so angestellt hat, zumindest was man bisher so weis. Wenns danach geht, war ich ja genauso schlimm :D. Mal abgesehen von den Typen, das ist schon krass, aber gut, dass sie sich versucht zu ändern und ihr Leben in den Griff zu kriegen. Das mit Matt geht wirklich schnell, ist aber auch irgendwie schön. Aber ich befürchte, dass das echt eine harte Probe für die Freundschaft werden könnte, wenn Reagan sich da nicht zusammenreist. Und wenn der Songtext für sie wäre, fänd ich das wie Kim fast zu übertreiben^^. Ich kann mit Songtexten tatsächlich was anfangen, weil ich bei Musik meist auch besonders auf die Worte achte und ich mir das dann ganz gut vorstellen kann :). glg

      Löschen
    6. Mit Reagan komme ich nun immer besser klar. Besonders aufgefallen ist mir bisher, wie schön bildlich die Autorin Situationen und Gefühle beschreibt. Das trifft voll meinen Geschmack. Matt kann ich gut verstehen - Dee wäre für mich auch die kleine Schwester die beschützt werden muss. Sie ist einfach zu gutherzig und naiv. Aber das ist ja nichts schlechtes. ;)

      @Stefanie:
      Ich finde die Songetexte die zwischendruch eingeworfen werden klasse!
      Mit den Zeilen und vor allem mit Reagans Interpretation kann ich viel anfangen. Das wurde hier, finde ich, viel besser umgesetzt, als in manch anderen Büchern, in denen auch Musik vorkommt.

      @Kim: Ja die Vermutung mit der Vergewaltigung hatte ich auch schon. Natürlich ein sehr ernstes Thema, dass auf gar keinen Fall heruntergespielt gehört, aber mittlerweile in den YA Stories sowas von durchgekaut ist.^^ Schön, dass das hier anders gelöst wurde.

      @Alle: Ist denn jemand von euch musikalisch/Musikerin?

      Löschen
    7. Ich bin auch mit dem 2. Leseabschnitt durch und habe mich mittlerweile ganz gut eingelesen. Reagan mochte ich ja von Anfang an und je mehr ich über sie erfahre, desto lieber mag ich sie. Sie kümmert sich rührend um Dee und hilft ihr, sich im "normalen" Leben zurecht zu finden. Dee erscheint mir wahnsinnig naiv und gutgläubig und ich kann nicht so ganz nachvollziehen, dass sie den Alkohol im Eistee nicht geschmeckt hat.

      Die englischen Songtexte habe ich erst übersprungen, aber dann doch nochmal genauer gelesen und versucht zu übersetzen - was auch ganz gut klappte :)

      Was mir ein bisschen fehlt, ist eine Karte über die Reise. Ich habe zwar versucht einige Stationen auf einer Karte zu suchen, aber alle habe ich noch nicht gefunden.

      Ansonsten finde ich das Buch sehr gut und ich bin gespannt, was noch passiert.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Diana

      Löschen
    8. @Diana: Das mit der Karte habe ich bei fast allen Roadtrip-Büchern. Ich fände es total schön, wenn man als extra immer eine Karte hätte und vielleicht sogar noch ein paar Informationen zu den Haltepunkten in einer Art Anhang.

      Mittlerweile habe ich mir angewöhnt bei solchen Büchern die Orte mitzuschreiben und zwischendurch immer mal zu recherchieren, wenn ein Sightseeing-Stop eingelegt wird. :P Schade, dass es bei Open Road Summer nicht so viel von der Welt außerhalb des Tourbusses zu sehen gab. :(

      @Nina: Ich nicht. Ich singe zwar gerne, aber das wohl auch eher schlecht als recht. :D

      Löschen
  4. Antworten
    1. Okay, zu diesem Abschnitt habe ich eigentlich gar nicht so viel zu sagen, außer, dass die Beziehung sich wirklich ganz süß entwickelt. Und Matt ist wirklich ein netter Typ, der einiges durchgemacht hat. Zwischendurch wusste ich nicht, was ich von ihm halten soll, aber irgendwie ist er doch ganz niedlich.

      Löschen
    2. Oooohhh das ist Zucker! ♥♥♥

      Meine Vermutung für den Fortgang: die beiden werden von der Presse erwischt und es heißt Reagan würde Dee betrügen. Aber ich bleibe gespannt... :D

      Löschen
    3. Genau DAS dachte ich auch erst, bzw. das es eine heimliche Bezieheung zwischen den beiden also Reagan und Matt wird und sie sie verheimlichen müssen, also etwas mehr und stärker, als es dort der Fall ist. Bzw. dass Dee ihn wirklich in der Öffentlichkeit küssen und so soll und dass sich Reagan dann verletzt fühlt...

      Löschen
    4. Ja mir gehts auch so, kann gar nicht so viel sagen, außer das ichs schön finde und die Szene im See geliebt hab :). Ich Verumut auch sowasin die Richtung wie Kim und Fiorella, bin schon gespannt. glg

      Löschen
    5. Eine super süße Liebesgeschichte. Ich mag wie sich das Ganze entwickelt und bin gespannt auf die Bombe, die sicher noch kommen wird.^^

      Löschen
    6. Mir hat dieser Leseabschnitt auch sehr gefallen und ich mag die herrlichen Frotzeleien zwischen Reagan und Matt. So leichtsinnig wie die Beiden in der Öffentlichkeit sind, denke ich auch, dass sie sich früher oder später von der Presse erwischen lassen.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Oha, ich hab ein bisschen Angst, was jetzt mit Corinne passiert... Ich mein, so viele Seiten sind ja auch nicht mehr übrig, aber ein bisschen Drama kommt bestimmt noch, oder? Ich glaube, ich wäre da auch ein bisschen eifersüchtig, vor allem, weil sie Matt ja damals zurückgewiesen hat und nicht umgekehrt.
      Als Dee ihren Ausraster vor dem Fernsehinterview hatte, war ich ein bisschen geschockt. So habe ich sie bisher wirklich noch gar nicht gesehen und ich hätte es ihr auch nicht zugetraut.
      Matt und Reagan sind ja ganz süß zusammen, aber ich kaufe ihr diese plötzliche Zurückhaltung nicht so wirklich ab. Ist ja schön, dass es jetzt was Besonderes ist, aber naja... ich weiß nicht.
      das Picknick war wirklich eine süße Idee, um dem ganzen Trubel mal zu entfliehen. Und ich finde es richtig gut, dass Matt sich die Haare hat abschneiden lassen :D (Aber wahrscheinlich wird Corinne da nur noch mehr drauf stehen... wenn sie dann ankommt).

      Löschen
    2. Mir gings bei dem Abschnitt ähnlich, war auch gespannt, was mit Coirnne passiert. Kann ja nicht ohne sein, wenn die beste Freundin weiblich ist und er ihr schon verraten hat, dass er mal in sie verliebt war. Ich fin die entwicklungen von beiden zwar irgendwie gut, aber für mich kam das auch so plötzlich, Dee mit einem mal solche Ausratster und wir so viel selbstbewusster, was sowas angeht und Reagan dafür immer zurück haltender. Jaa, das Picknick hat mir auch super gefallen.

      Löschen
    3. Ich fände es ein wenig schade, wenn Reagan wegen Corinne ausflippen würde.^^ Schließlich ist sie ja nur die beste Freundin und Matt ein so Süßer...dem kann man doch blind vertrauen! :) [P.S.: Endlich sind die Haare ab! xD *-*]

      Dee's Ausraster zeigt nur, dass sie menschlich ist. Schließlich hängt ihr Herz immer noch an Jimmy und der ganze Stress mit der Tour und den "Skandalen". Die beiden Mädels sind mir als Protas also schon ganz schön ans Herz gewachsen. Mal sehen wies weiter geht...

      Löschen
    4. Da ich im Zug gesessen habe und keinen Empfang hatte, sag ich mal lieber nicht zu viel zum vierten Abschnitt, um niemanden zu spoilern.

      Die Szene, in der Reagan Matt die Haare geschnitten hat, fand ich auch irgendwie mega süß, wobei es dann wiederum nicht wirklich auf die Charaktere gepasst hat, dass sie nur nebeneinander eingeschlafen sind.

      Insgesamt mag ich zwar alle Charaktere nach wie vor, doch irgendwie scheinen Reagan und Dee immer mal wieder in die Rolle der jeweils anderen zu schlüpfen. Da steckt so ein ganz kleines bisschen Inkonsistenz drin. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. ;)

      Oh, und auf Corinne war ich natürlich auch mega gespannt. Das ist dann ja doch ein Mädchen zu viel.^^

      Markiert habe ich mir den letzten beiden Abschnitten nichts mehr...Das ist immer so blöd am Zug fahren. :D

      Löschen
    5. Zum Ende des 4. Abschnittes wurde es nochmal richtig spannend und da ich wissen wollte, wie es mit Corinne werden wird, habe ich auch direkt weitergelesen.

      Matt und Reagan führen stellenweise sehr ernste Gespräche und kommen sich dadurch immer näher.

      Dee´s Ausraster vor dem Interview zeigte, wie sehr sie noch immer an Jimmy hängt.

      Löschen
    6. Na das mit Jimmy und Dee ist ja auch so eine Sache... ganz für sich. das könnte glatt ein eigenes Buch werden.

      Löschen
    7. @Fiorella: Das wäre ja mal mega cool. Eine Geschichte von den beiden. Die haben es mir nämlich echt sowas von angetan. <3

      Löschen
  6. Antworten
    1. Uff... In dem letzten Abschnitt ist ja nochmal einiges passiert... Regans schlimmste Ängste haben sich bewahrheitet.
      Ich fand ihre Reaktion auf lange Sicht allerdings ein bisschen doof und weiß auch noch nicht so ganz, ob ich mit dem Ende zufrieden bin. Einerseits war es mir fast ein bisschen zu kitschig und andererseits hätte sie auch ruhig ein bisschen früher einsehen können, was Sache ist.
      Und dieses ganze Gefasel am Ende, zB dass sie sich immer auch streiten werden... Ich mein, während sie wirklich zusammen waren, haben sie sich doch gar nicht gestritten. Und auch, wie Reagan immer wieder sagt, ihre Familie ist doof. Das stimmt doch auch gar nicht. Ihr Vater ist mega nett zu ihr und Brenda ja auf ihre Art auch. Also irgendwie kam mir das alles ein bisschen inkonsistent vor, weil Reagan immer das eine sagt, aber etwas anderes gezeigt wird.
      Insgesamt weiß ich noch nicht, wie mir das Buch gefallen hat. Ich denke, bis zu dem Punkt an dem Reagan Matt und Corinne erwischt hat, fand ich es richtig gut, aber das Ende hat es mir irgendwie ein bisschen kaputt gemacht...
      Naja, ich bin total gespannt, was ihr so dazu zu sagen habt!

      Löschen
    2. Brenda fand ich wirklich super. Bei manchen ist es eben nicht die große Liebe. Bei meinen Nachbarn z.B., die sind verheiratet aber als Freunde, weil sie beide nicht single sein wollen. Sie sind befreundet, haben getrennte Bereiche, aber kümmern sich umeinander, sie sind auch schon 50 und auf lange Sicht geplant wenn einer mal krank ist, ist das doch besser, als alleine zu wohnen. Und Brenda zeigt ihre Zuneigung eben durch Taten. Aber besonders charakterstark fand ich, dass sie Reagan die Augen geöffnet hat, obwohl Reagan sie immer und immer wieder abgewiesen hat. das muss sie auch sehr verletzen und trotzdem glaubt sie an das Mädchen.

      Löschen
    3. Ich muss übrigens rückblickend nochmal hinzufügen, dass es ja im Endeffekt ziemlich easy war für Reagan und Matt... Also dass Dee das sogar noch unterstützt hat und niemand etwas dagegen hatte.

      Löschen
    4. Mir ging es da wie dir Stefanie, ab den Punkt als die Sache mit Corinne war, hat das Buch für mich doch etwas nachgelassen. Mir war das auch etwas zu Klischee, das sieh tund liest man einfach viel zu oft, sie erwischt ihn mit ner anderen und es ist dann naütrlich nicht so, wie es aussah, sie zickt Tagelang und reagiert über und dann Happy End. Fand ich dann ein bisschen Schade, dass so Klischeehaft sich entwickeln zu lassen. Dann lieber großes Pressedrama, wie wir oben schon mal spekuliert hatten, das wäre mal was anders gewesen. Ingesamt fand ich hat mir auch etwas das Road Trip Feeling, vor allem gegen Ende, gefehtl. Aber bis zum Kuss mit Corinne fandich das Buch super.

      Löschen
    5. Mir geht es genauso wie euch. Das Buch hat mir durchschnittlich gut gefallen (insgesamt 21,5 von 30 Punkten, macht ganz knapp vier Sterne).

      Besonders gerne habe ich gemocht:
      - die Idee mit dem Touren als Roadtrip
      - die Freundschaft zwischen Dee und Reagan
      - Matt
      - ganz süß, wenn auch manchmal kitschig: die Songtexte
      - Brenda und Reagans Dad (ich weiß gar nicht, was sie für ein Problem mit denen hat...)
      - dass Reagan mal das "Bad Girl" war und Matt der "Softie"

      Nicht so gut gefallen haben mir:
      - Corinne (ganz ehrlich, da hätte Emery Lord wirklich lieber ein Riesen-Pressedrama einbauen sollen, das wäre nicht nur logisch, sondern auch mal etwas Besonderes gewesen) hat sich eher so angefühlt, als müsste Emery Lord unbedingt nochmal ein bisschen Drama gegen Ende einbauen
      - das Ende: was soll denn bitte diese Diskussion darüber, dass man sich ja doch vielleicht mal streiten könnte? Ein richtiges Happy End beinhaltet einen Kuss und Happy End-Gefühle und nicht die Sehnsucht nach einem Epilog mit einem Vierer-Date
      - überhaupt die Entwicklung der Beziehungen. Das Buch hat mich ziemlich unbefriedigt zurückgelassen, weil ich mir vor allem erhofft hatte, dass Dee und Jimmy wieder zueinander finden. Die zwischendrin eingebaute Szene fand ich einfach nur komisch und irgendwie mäh.

      Trotzdem war Open Road Summer ein überwiegend gutes Buch, das ich auch weiterempfehlen würde. Es kommt aber leider nicht an "Amys und Rogers Epic Detour" heran, was bisher immer noch mein Roadtrip-Favorit ist. :P

      Bin gespannt, wie es mit dem nächsten läuft. :)

      Danke, dass ihr alle so fleißig mitgelesen habt. :)

      Ganz liebe Grüße <3
      Kim

      Löschen
    6. Ich bin auch am Ende angelangt und fand es vom Gesamteindruck her gut. Es wurde zum Ende hin nochmal spannend, fand aber einiges dann doch etwas übertrieben (Corinnes Entschuldigung bei Reagan sowie Matts Gesang unter´m Fenster). Dennoch schließe ich mich Kim an und fand es überwiegend positiv, empfehlen würde ich es auf jeden Fall und ich glaube vor allem jüngeren Leserinnen würde es sehr gefallen :)

      Von mir gibt es auch 4 von 5 Sternen und schmunzeln musste ich dann nochmal bei der Danksagung ;)

      Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
      Diana

      Löschen
    7. Also dass Corinne sich entschuldigt hat, fand ich gut und überraschend, weil ich auch erst dachte dass Matt vor der Tür steht und das er dann gesungen hat...also ehrlich, erst wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen soll, aber dadurch dass es so kitschig war, fand ich es auch irgendwie wieder gut.

      Löschen
    8. Die Danksagung habe ich gar nicht gelesen... Muss ich wohl mal nachholen. :P

      Ja, ich glaube, dass es gerade jüngeren Leserinnen richtig gut gefallen würde. Insbesondere solchen, die damals auch schon Hannah Montana geguckt haben. :D

      Löschen
    9. Ich empfand das Ende ganz ähnlich wie ihr. Mir wäre ein Pressedrama auch lieber gewesen, als da 0815 Geplänkel mit der besten Freundin. Ingesamt wird das auch bei mir zu 4 von 5 Kolibris führen, denn gegen Ende konnte meine anfängliche Begeisterung einfach nicht mehr standhalten. Trotzdem eine super süße Sommergeschichte. :)

      Löschen
  7. Mein Buch kommt leider erst am Mittwoch an, aber ich würde auch gerne teilnehmen. Das Buch klingt so toll. Hoffentlich kann ich den Rückstand dann noch aufholen irgendwie :)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen

Ein Projekt wie dieses lebt von Kommentaren, also keine falsche Scheu zeigen und fröhlich drauflos tippen! ;)